Donnerstag, 23. November 2017

Das Mäuschen unterm Amberbaum


Der Amberbaum hat über Nacht richtig viele Blätter losgelassen und dennoch schmücken ihn noch etliche mit ihrer goldgelben Pracht. Er ist eindeutig mein Lieblingsbaum in unserem Garten. 
Als ich gerade Fotos von den wunderschönen Blättern machte, raschelte es im Laub. Zuerst dachte ich ja an eine unserer Hühnerladys oder an Findus oder Mucki...doch dann entdeckte ich es unter dem großen Flussstein... ein Mäuschen.
"Na, die ist aber mutig", dachte ich. Zumal im Garten zwei Katzen und drei Hühner herumspazieren und denen so ein Mäusehappen immer recht ist. Ihr werdet euch sicher denken: "Wieso Hühner?"... Naja, weil Hühner so ab und an auch mal eine kleine Maus verspeisen, falls sie zufällig eine erwischen. Ich hab´ das schon mal selbst mal beobachten können. Da hat unsere große Hennriette in der eingezäunten Hühnerweide eine kleine Maus runtergewürgt ( Ein nicht sehr appetitlicher Anblick wie ihr euch denken könnt!). Ich mache noch schnell ein Foto und wünsche dem Mäuschen viel Glück :)


"Macht die Augen zu" sagte Frederick und kletterte auf einen großen Stein."Jetzt schicke ich euch die Sonnenstrahlen. Fühlt ihr schon, wie warm sie sind? Warm, schön und golden?" 
Und während Frederick so von der Sonne erzählte, wurde den vier kleinen Mäusen schon viel wärmer.

Aus dem Bilderbuchklassiker: Frederick der Mäusepoet von Leo Lionni


Kommentare:

  1. Ich mag Amberbäume, Mäuse ( nur nicht in meinem Haus ) und natürlich Frederik for ever. Schöner Post!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Frederik forever :)
      Ich wünsche dir ein herrliches Wochenende, Petra

      Löschen
  2. Der Amberbaum ist schon ein tolles Highlight im Herbst und die kleine Maus hast du prima eingefangen...tolles Foto.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Niedlich, Dein Mäuschen. Ich habe heute auch eines erwischt - allerdings in der Kammer.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auweia, hoffentlich wurde es draußen wieder ausgesetzt? Wir hatten mal für zwei bis drei Tage eine in der Küche, vermutlich ein "Geschenk" von unserem Kater... auf jeden Fall hatten wir alleHände voll zu tun um es einzufangen...das Katertier ist auf der Bank gelegen und hat dabei zugesehen :)
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  4. Liebe Petra,
    was für eine süße Geschichte! WEnn ich an Frederick von Leo Lionni denke, denke ich an meine jahrelange Arbeit im Kindergarten zurück ...
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kindergartenkinder, aber auch meine Krabbelstubenkinder lieben die Geschichte von Frederik :)
      Liebste Grüße, Petra

      Löschen
  5. Liebe Petra,
    für das süße Mäuschen hoffe ich, das es weder von den Hühnern noch den Katzen erwischt wird. Bei uns rascheln sie gerne am Kaminholz umher, da kann man blitzschnell Verstecke spielen, wenn Gefahr droht. Dein Amberbaum ist gerade jetzt im Herbst eine Farbenpracht! Und den Tropfen hast Du schön eingefangen.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gerne hätte ich den Tropfen noch etwas näher festhalten wollen, aber dafür reicht mein kleiner Kompaktfotoapparat nicht...
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  6. Liebe Petra
    was für ein süsses Mäuschen und Collagen und deine Geschichte dazu das hat mich sehr erfreut! Ich wusste nicht dass Hühner sogar Mäuse runterschlucken können.
    Schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, ich auch nicht, bis ich es selbst gesehen habe...ein Bekannter, der auch Hühner hat, konnte das schon mehrfach beobachten... also mir reichte das eine Mal ;)
      Ich wünsche dir auch ein herrliches Wochenende, PetrA

      Löschen

Hallo, ich freue mich sehr, wenn du mir eine Nachricht hinterlässt. Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb die Datenschutzhinweise, die du gleich unten auf der Seite (unter Impressum und Datenschutz) findest. Danke!