Sonntag, 2. Januar 2022

Ein neues Jahr- Jänner 2022

 

" Ein neues Jahr, ein neues Glück, 

eine Hoffnung in der Seele und ein Licht,

 einen Schritt nach vorne, einen zurück, 

im Miteinander und in der Zuversicht."

(H.S.Sam)


Samstag, 4. Dezember 2021

Ökologisch gärtnern mit Monty Don - Buchvorstellung


 
 Nicht ganz so aktuell sind meine heutigen Bilder sie sind im Oktober bzw, im November entstanden.
 Ich möchte euch heute ein Buch vorstellen, in dem ich schon seit einiger Zeit
 immer wieder lese und schmökere.
 
 
 
 "Genial gärtnern" von Monty Don
Monty Don ist sowas wie der britische Gartenguru. Er selbst bezeichnet sich als Amateur. Seine Leidenschaft ist das Gärtnern, seine Erfahrung darin sehr groß und seine Gartensendungen sind legendär. 
Dieses Gartenbuch bietet einen tollen Leitfaden für alle wichtigen Aspekte des biologischen Gärtnerns.
Monty Don inspiriert und motiviert die vielfältigen Möglichkeiten des natürlichen Gärtners zu entdecken und umzusetzten. Anhand detaillierter und guter Beschreibungen zeigt er, wie man Gärten  mit Leidenschaft und Naturverbundenheit gestalten und pflegen kann.

Genial Gärtnern
Biologisch und naturnah heute
von Monty Don
ISBN 978-3-8310-4311-8
Dorling Kindersley Verlag

 


 


Ein herzliches Dankeschön
 an den Dorling Kindersley Verlag der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
 
 

In unserem Garten rund um das kleine gelbe Haus hat es mittlerweile auch schon mal geschneit.
Die Enten lassen sich dennoch nicht von der weißen Pracht abhalten weiterhin den Garten unsicher zu machen :)


Freitag, 20. August 2021

Blumengruß

 
 Ich hab´ein kleines Blumensträußchen für euch gepflückt. Rosen, Phlox, Anemonen, Fetthenne, Früchte des wilden Wein, Dost und güne Brombeeren. Momentan dominieren Rosatöne bei den Blumen im Garten. Lange bleibe ich in meinem Tun nicht alleine... Susi gesellt sich neugierig zu mir und versucht das Sträußchen zu rupfen. 


Heute und Morgen werden wir die reifen  "Kriachal" (Mirabellen) pflücken. Heuer können wir wirklich viele ernten. Von einer Freundin habe ich mir einen Dampfentsafter ausgeborgt. Ich hoffe damit, einige Flaschen Saft machen zu können.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Dienstag, 17. August 2021

Hühnersaurier

Die Henderlsaurier machen den Garten wieder unsicher. Saurier? Ja, ich finde unsere halbwüchsigen Zwergwyandottenkücken sehen ein bißchen aus wie kleine Raptoren. Nur sind sie eine Miniausgabe und vermutlich nicht so gefährlich. Außer sie jagen alle gleichzeitig einem Schmetterling oder einer Libelle nach. Derzeit habe ich noch keine Ahnung wieviele von den fünf Kücken Hennen oder Hähne sind.

Ich wünsche euch einen schönen Tag...ich muss zur Saurierfütterung :)


Sonntag, 15. August 2021

Laufenten im Garten

 

  
Darf ich vorstellen, dass sind Susi und Henry. Die beiden wohnen seit einer Woche bei uns im Garten.
Ich habe sie von einer lieben Bekannten und sind von Hand aufgezogen. Dem entsprechend zutraulich sind beide. Ihre Lieblingsspeise sind Nacktschnecken. Wenn sie nicht gerade (verliebt) meinem Mann hinterherlaufen, plantschen sie im Teich oder in der Gartenbadewanne. Mit den Zwerghühnern vertstehen sie sich ganz gut und auch die Katzen werden neugierig begutachtet.


Freitag, 23. Juli 2021

Und jedem Anfang...

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,

der uns beschützt und der uns hilft zu leben!"

(Hermann Hesse)

Jetzt ist es fast schon wieder einen Monat her, dass wir Frodo gefunden haben. Und seht ihn euch an den frechen Piepmatz...

 
 
Ich wünsche euch ein schönes Juliwochenende :)

Samstag, 17. Juli 2021

Vertrauen


 "Ein Vogel hat niemals Angst davor,

dass der Ast unter ihm

brechen könnte.

Nicht, weil er dem Ast vertraut,

sondern seinen eigenen Flügeln."

 

 Seit zwei Tagen ist nun der kleine Grauschnäpper in Freiheit...aber immer in Nähe des Hauses, denn wir erkennen ihn sofort an seinem Rufen. Meist sitzt er im Mirabellenbaum, von dort hat er einen guten Ausblick auf die Pergola und Terrasse. Gestern Abend, als ich nochmals in den Garten ging, ist Frodo auf meine Schulter geflogen und hat nach Futter gebettelt. Also hat er ein paar Mehlwürmer bekommen. Heute ist ein regnerischer Tag und der Grauschnäpper sitzt, gut geschützt, unter der Pergola auf dem wilden Wein. Ich bin glücklich, dass sich dieses kleinen Geschöpf so prächtig bei uns entwickelt hat...

...und ja, wir haben eine Abmachung: Das er nach seiner Reise in den Süden wieder bei uns vorbei schaut!