Mittwoch, 20. Juni 2018

Über Enten und Hühner

Hab´ich euch schon mal erzählt, dass ich es sehr schätze gefiederte Mitbewohner und Besucher in unserem Garten zu haben. Ich mag es, unseren Hühnern bei ihrem Tun zuzusehen. Jede hat ihren eigenen Charakter. Lady Gacka ist unsere "Hüpferin", weil sie immr versucht Insekten zu fangen. Hennriette liegt gerne mit ausgebreitenden Flügel in der Wiese und sonnt sich. Und Marie, die ist unsere Neugierige und kommt uns, wenn eine Terrassentür offen steht, auch schon mal im Haus besuchen...


Und dann gibts da noch die Nachbarsente (derzeit mit süßem Nachwuchs) die uns regelmäßig, meist am Morgen, besuchen kommt.


Was für eine Bereicherung :)

Sonntag, 17. Juni 2018

Wie in einem Märchen...

... so sind wir uns heute ein wenig auf unserem Ausflug an den kleinen Ödsee im Almtal vorgekommen.


Viele kleinen Sonnen streckten ihre Köpfe mitten in einer Waldlichtung dem Himmel entgegen.
Es sind die gelben Blütenköpfe des Alants.


 Im warsten Sinne des Wortes: über die Füße gehüpft, ist mir dann diese große Kröte :)
In früheren Zeiten glaubte man ja, dass die Kröte eine Botin der Erdmutter sei... 



Um diese Jahreszeit gibt es auch viele magische Pflanzen , wie das Knabenkraut (links im Bilde, den weißen Germer (in der Bildmitte) und die Alpenrose (oben rechts) zu bestaunen.



Um acht Uhr Morgens am kleinen Ödsee angekommen, war es ganz still und ruhig.
Die Spiegelung der Wolken und der Sonne im türkisfarbenen See von dem großen Felsvorsprung aus waren zauberhaft schön.


Ich bin sehr dankbar für diesen einmaligen Ausflug...
Liebste Grüße, Petra
 

Montag, 11. Juni 2018

Jasminduft liegt in der Luft



Der intensive Duft des Jasmins im Garten ist nicht zu überriechen. Bei den weißen Blüten summt und brummt es. Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und einige andere Insekten werden angelockt. Wie jeden Tag drehe ich eine Runde im Garten.
 Ich nehme mir heute Zeit und pflücke einen Strauß mit Mutterkraut, Frauenmantel, Ferkelkraut, Gierschdolden, Samenstände von der Akelei, Nelkenwurz und Hostablätter. Es ziehen  am Nachmittagshimmel Gewitterwolken auf und es donnert immer wieder. Ich staune wie schnell die Amseln und Spatzen bei der Felsenbirnenernte sind ... es scheint ihnen zu schmecken :)
 Beim kleinen Pfirsichbaum biegen sich die Äste. Heuer sind besonders viele Pfirsiche...wäre toll, wenn die alle reif werden würden.
Jetzt beginnt es doch zu regnen, aber nur für ein paar Minuten.


Ich wünsche euch einen guten Wochenstart!
Seid mir lieb gegrüßt, Petra

Freitag, 8. Juni 2018

Findus im Land der Träume


  


Draußen ist es seit Tagen sehr warm. Im Garten duftet es betörend nach Pfingstrosen, Rosen und Jasmin. Unser Kater Findus liegt völlig entspannt auf einem Polster auf der Terrasse...
Vor ein paar Stunden zogen dann dunkle Gewitterwolken am Himmel auf...und als es plötzlich stark zu regnen begann, wurde das Katertier aus dem Land der Träume geweckt und
 er huschte schnell ins Haus... wo er jetzt auf der Couch liegt und vermutlich weiterträumt :)




Donnerstag, 7. Juni 2018

Entenkinder :)

Heute Morgen wurden wir schon von einem Plantschen aus unserem Teich geweckt... Frau Ente stellte uns ihren Nachwuchs vor :) Sechs kleine Wuselkücken hat die Nachbarsente heuer ausgebrütet. Und die stolze Mama passt gut auf ihren Nachwuchs auf.



Samstag, 2. Juni 2018

Kirschkuchen von Frau Schatzl

Die ersten Kirschen sind reif... Zeit für einen braunen Kirschkuchen.
Das Rezept ist in der Familie sehr beliebt, da es ein sehr saftiger Kuchen ist und er lauwarm oder kalt lecker schmeckt.
Das Rezept stammt von einer Verwandtschaft:" Der Frau Schatzl".
Ich hab´s heute ein wenig verändert, da ich Besuch von einer lieben Freundin bekomme die eine Glutenunverträglichkeit hat. Kein Mehl im Teig ist schon mal gut und statt der herkömmlichen Semmelbrösel habe ich ein spezielles
 ohne Gluten gekauft, genauso wie glutenfreie Schokolade.


Rezept:
14 dag weiche Butter
14 dag Staubzucker
5 Eier von glücklichen Hennen (trennen und Schnee dann extra unterheben)
14 dag geriebene Nüsse ( ich habe Mandeln verwendet)
8 dag geriebene Schokolade
5 dag Semmelbrösel
1 Messerspitze Backpulver
und Kirschen

(10 dag = 100g)

Backrohr vorheizen!
Dotter, Staubzucker und Butter verrühren. Dann die Nüsse, Schokolade,die Brösel und 
Backpulver dazu. Zum Schluss den Schnee unterheben.
Eine runde Backform mit Butter ausfetten und mit Brösel auskleiden.
Den Teig in die Backform streichen und die Kirschen verteilen.
Backzeit: ca. 45 Minuten bei 175 Grad


Ich wünsche euch eine gute Zeit!
 

Freitag, 1. Juni 2018

Gartengenuss


Vieles steht derzeit im Garten in voller Blüte. Sowie eben auch die Pfingstrosen.
Neben den "kultivierten Pflanzen" in unserem Garten gibt es auch viel Wildwuchs wie den Giersch, der derzeit mit seinen weißen Doldenblüten triumphiert.



Die Akeleien verblühen schön langsam und werden von den verschiedenfärbigen Bartnelken abgelöst.



Und Findus unser älterer Herr, hat es sich wiedermal auf dem warmen Betonring des Sickerschachtes bequem gemacht. Von diesem Platz, geschützt vom Laub der Taglilien, hat er einen tollen Überblick...ähh, naja jetzt gerade nicht :)





Seid mir lieb gegrüßt, Petra