Freitag, 8. November 2019

Mut zu unaufgeräumten Gärten

"Bewaffnet" mit dem ausgeborgten Laubsauger und mit Ohrenschützer ausgerüstet schreite ich, im wahrsten Sinne des Wortes, lautstark zur Tat. Unser Amberbaum verliert gerade sein wunderschönes Laub und verteilt es auf der Terrasse und auf dem Kieselsteinweg. Schwer ist der Laubsauger und sowas von laut. Scheinbar bin ich auch nicht die einzige, die in ihrem Garten mit diesem Gerät hantiert.Ungeduldig sauge ich die Blätter ein. Diese werden im Laubsauger etwas gehäckselt und landen dann in einem Säckchen. Nach einer halben Stunde lege ich verschwitzt das "blöde Ding" zur Seite. Ich setze mich auf die Terrasse und schaue in unseren Garten. Alles ist so schön in Gelb,Orange. Rot und Braun gefärbt. Die Stauden des Sonnenhutes tragen viele schwarze  knopfartige Samenstände. Unter der Haselnussstaude liegt ein riesen gelber Blätterhaufen. Die hohen Gräser haben sich gelb- brau verfärtbt. 
Der wilde Wein der über die Pergola ragt, trägt noch ein paar dunkelviolette Früchte...nur die Amsel, die sonst immer von den Früchten nascht, habe ich wohl mit meiner Laubsaugerei vertrieben!
Ich verteile das gehäckselte Laub unter ein paar Sträucher. Danach hole ich mir den Laubrechen (der keinen Strom braucht und auch keinen Lärm verursacht) und mache in den Ecken des Gartens jeweils einen Laubhaufen.
 Spätetens jetzt kommt auch der kleine Kater wieder zu mir in den Garten :)


Ein "unaufgeräumter" Garten ist kein schlampiger Garten!
 Nein, er ist vielmehr ein Lebensraum für viele Tier- und Insektenarten. Laub- und Asthaufen dienen für viele als Winterquatier. Stauden und Gräser werden im Herbst in unserem Garten nicht zurückgeschnitten. Damit warte ich bis ins Frühjahr. Denn Stauden, Stängel und Äste sind Kinderstuben für Insektenarten. Außerdem ernähren sich viele Vogelarten von den Samenständen.


PS.: Mit kunterbuntem Herbstlaub kann man übrigens tolle Blätterbäumchen basteln. Einfach auf Holzspießchen Blätter stecken, zuerst Größere, dann immer Kleinere. Auf die Spitze habe ich eine stachelige Fruchtkugel des Amberbaumes gesteckt.


Sonntag, 27. Oktober 2019

Der herbstliche Almsee am Morgen

Ich nehm´euch heute mit zu einem Spaziergang rund um den Almsee am Morgen. Denn da ist es rund um den See noch herrlich still. Meine Stimme war die letzten Tage auch still...am Dienstagabend habe ich noch einen Elternabend abgehalten und am Mittwochmorgen war plötzlich meine Stimme weg. Ganze drei Tage hat es gedauer, bis sie langsam wieder zurück gekommen ist.













Ich wünsche euch einen angenehmen Start in die neue Woche :)

Freitag, 18. Oktober 2019

Zauberhafte Anemonen


Die Herbstanemonen haben sich im Staudenbeet breit gemacht. Jedes Jahr werden sie ein wenig mehr. Für mich sind die zartrosa blühenden Blumen eine wahre Augenweide im Herbst. Wenn sie verblüht sind, bleibt der knubblige Fruchtstand, der später wie ein kleiner Wattebausch aufgeht und auch den Winter über den Garten ziert.






Freitag, 4. Oktober 2019

Polenta

Heute hab´ich wieder mal Polenta gekocht. Es ist schnell und einfach zubereitet und man kann Polenta warm, aber auch kalt essen. Am liebsten essen wir ihn mit Parmesan überbacken.


Überbackene Polentaschnitten mit Parmesan:

250g Bio-Maisgrieß
1 Liter Wasser
1 Teelöffel Salz
Etwas Butter zum Ausfetten der Auflaufform
ca.150g geriebenen Parmesan

Maisgrieß mit Wasser langsam aufkochen lassen, dabei immer gut umrühren. Denn Topf
nicht leichtfertig aus den Augen lassen (ich sprech´ da aus Erfahrung) und
 solange köcheln, bis ein dicker Brei entstanden ist.
Danach den Polentabrei in eine gefettete Auflaufform (Reindling) streichen und mit Parmesan bestreuen. Nun das Ganze bei ca 200 Grad für circa eine viertel Stunde überbacken.

Bei uns gibt es dazu meistens eine Sauerrahmsauce. 
Die Kapuzienerkresse passt ebenfalls hervorragend dazu :)


Ich wünsch´euch ein gemütliches Herbstwochenende!

Samstag, 31. August 2019

Zucchini in der Vase

Verlässlich jedes Jahr wächst im Gemüsebeet der Zucchini. In dieser Zeit heißt es, ihn dann kreativ in der Küche zu verarbeiten...außer man schafft es Freunde und Verwandte damit zu beglücken ;)
Aber eigendlich mag ich den Zucchini geschmacklich sehr gerne, vorallem ganz einfach auf dem Grill gebraten.
Tja, und was soll ich sagen, ich verwende sorgar die hohlen Stängel der Blätter. Nein, nicht zum Essen, sondern als Gerüst für Blumenarrangements. Einfach die Stängel der Zucchiniblätter in Stücke schneiden, sie in eine Vase schlichten, mit Wasser auffüllen und beliebig mit Blumen bestücken.




Seid mir lieb gegrüßt, Petra


Link:
 www.holunderbluetchen.blogspot.com

Herrliche Tage am Meer


Wie immer, wenn ich am Meer bin, dann möchte ich am liebsten dort bleiben. Umgeben von Oliven- und Mandelbäume wohnten wir eine Woche lang in Kroatien/Dalmatien in einem kleinen Steinhaus direkt am Meer.Viele Ausflüge haben wir nicht unternommen, da es in dieser Woche ziemlich heiß war und wir am liebsten unsere Zeit am Strand und mit Schnorcheln verbracht haben. Aber die Kulturstadt Zadar, die circa eine Autostunde entfernt war, haben wir uns dann doch angeschaut.
Ja, und nun sind wir schon wieder ein paar Tage zuhause und am Montag ist mein Urlaub zu Ende...


Ich wünsche euch noch ein angenehmes Wochenende!
Seid mir lieb gegrüßt, Petra

Samstag, 22. Juni 2019

Mutterkraut



Im Garten blüht jetzt überall das Mutterkraut und verströmt einen angenehmen aromatischen Geruch.
 Die kleinen weißen Blüten gibt es gefüllt und ungefüllt. Verwandt ist das Kraut mit der Kamille.
 Es sind übrigens die Lieblingsblumen meiner Tochter, darum habe ich ihr heute ein kleines Sträußchen mit Frauenmantel und Labkraut gebunden.


Wissenswert: Das Mutterkraut wird in der Kräuterheilkunde als Migränemittel (Tinktur oder Tee) und vorallem als Migräneprophylaxe geschätzt und hat schmerzstillende, krampflösende, fiebesrsenkende und beruhigende Eigenschaften.Während der Wechseljahre kann das Mutterkraut bei Frauen den Hormonmangel ausgleichen und dadurch die typischen Beschwerden lindern.(Vorsicht, nicht in der Schwangerschaft und bei Korbblütlerallergie!)


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Seid mir lieb gegrüßt, Petra


Verlinkt mit:
www.holunderbluetchen.blogspot.com