Sonntag, 26. Januar 2014

A B C , die Katze lief im Schnee...

... außer Findus, dem ist der erste heurige Schnee noch etwas suspekt und weigert sich nur eine Pfote vor die Tür zu setzten :)


Gestern am Nachmittag hat uns das "Origami-Fieber" gepackt und uns so manchen "rauchenden" Kopf beschert :) Das Internet bietet ja eine riesen Auswahl von Faltanleitungen.
Die folgende Faltschachtel hat mir mein Sohn gezeigt
und die Anleitung für den Schmetterling findet ihr hier: (KLICK)
Für das Falten der Schachterl haben wir alte Buchseiten verwendet und die Schmetterlinge sind mit Heißklebe auf das Schachterl geklebt.


Und so faltet man das Schachterl:
1. Quadratisches Papier jeweils Spitze zu Spitze falten und wieder öffnen.
2. 4 Spitzen zur Mitte falten.
3. Außenkanten zu Mitte falten und jeweils wieder öffnen.
4. So soll das dann aussehen :)
5. Makierte Linien einschneiden.
6. Die zwei lila Laschen mit den Spitzen von der Mitte rausziehen und
    die lila zwei Seiten einbiegen.
7. und 8. Nun die zwei Laschen (mitt den Spitzen) nach innen falten.
9. So sieht das fertige Schachterl aus!

Damit das zweite Schachterl gut über das Erste passt, das Quadrat  etwas kleiner zuschneiden.

 
 

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
Petra

Freitag, 24. Januar 2014

Irisblau


Heute ist wieder Friday- Flowerday bei  Holunderbluetchen und dies ist mein Beitrag:

Gestern hat mich diese kleine Gruppe der Zwergiris (Iris reticulala) im Blumenladen angestrahlt.
Zuhause hab ich sie dann mal aus dem Plastiktöpchen befreit und sie in einen kleinen Glashafen umquartiert.
Das kleine Kränzchen ist aus Waldrebenästen geflochten.
Ich mag dieses Irisblau...und insgeheim freu´ich mich schon sehr auf den Frühling...obwohl es bei uns diesen
Winter noch nicht mal Schnee gab!





                                               Ich wünsche euch ein "irisblaues" Wochenende :) 

Montag, 20. Januar 2014

Saftiges Dinkelvollkornbrot


Meine Mutter hat uns gestern ein selbstgebackenes Brot mitgebracht. Sie hat im Bayrischen Fernsehen ("Wir in Bayern") ein ganz einfaches und tolles Vollkornbrotrezept gefunden, dass ich euch unbedingt zeigen muss.
Das Dinkelvollkornbrot schmeckt(e) wirklich sehr lecker!


Zutaten: 500g Dinkelvollkornmehl
             150g gemischte Körner nach Wahl (zb.: Walnuss, Kürbis, Leinsamen,...)
             1/2 L Wasser
             1 Würfel Hefe
             2 TL Salz
             4 EL Brotgewürz wurden noch von meiner Mutter hinzugefügt
             2EL Essig

Zubereitung:  Zutaten in der genannten Reihenfolge mischen und zu einem Teig verarbeiten.
                    Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen.
                    Diese in den kalten Backofen auf den Rost in die Mitte stellen
                    und bei 200 Grad Celsius Ober-/Unterhitze eine Stunde backen.
                                                
                                                                           Danke Mama :)
        

Sonntag, 19. Januar 2014

Lampenzauber :)


Ich war gestern beim Schweden  :)
Ich war schon so lange nicht mehr dort...und hab´nach einem passenden Lampenschirm fürs Schlafgemach :) Ausschau gehalten!.... Na und schließlich bin ich auch fündig geworden :)

                                                                          Tadaaa... da ist das gute Stück:




Eigentlich bin ich ja nicht so ein Fan davon unsere vier Wände herzuzeigen, aber ich hab´so eine Freude mit
der Lampe (Mein Mann hat sie noch am Abend, mit Stirnlampe (hihi), montiert :)
 
                         Die Lampe erinnert mich ein wenig an unsere weißen Seerosenblüten im Teich!




                                      Ich wünsche euch einen schönen Abend und süße Träume!

                                                          Nachtrag (20 Uhr Abends):


Samstag, 18. Januar 2014

Zierliche Traubenhyazinthen


                                Heute schicke ich ein paar Fotos von kleinen "blauen Perlen" zu
                                                 Holunderblütchens Friday-Flowerday:


Heute beim Einkaufen hab´ich ein kleines Töpfchen mit vorgetriebenen Traubenhyazinzthenzwieberl entdeckt.
Zuhause quartierte ich die Zwiebeln , zusammen mit kleinen Schwemmholzstückchen, in Gläschen um.
 

                  Dieses Liliengewächs, mit den zierlichen blauen Blüten, wird auch "Muscari" genannt!


                                                 Eine kleine "Spielerei" aus Schwemmholz :) 



                                                                Liebe Grüße, Petra

Samstag, 11. Januar 2014

Januarspaziergang an der Traun

So, unser Christbaum ist gestern rausgeflogen ! Nicht ganz so hoch wie beim Schweden :) Mir war fast ein wenig leid darum, weil der heurige Christbaum kaum Nadeln verloren hat. Aber mein Sohnemann hatte Freude daran, denn er hat sich gleich die kleine Axt aus der Garage geholt und das Bäumchen fachmännisch zerlegt!

Heute machten wir wiedermal eine wunderschöne Wanderung an der Traun entlang.
Warm eingepackt, spazierten wir auf den Steinen entlang dem Ufer des Flusses, wo es allerhand zu entdecken gab.Natürlich wurde auch so mancher "Schatz" geborgen und mit nach Hause getragen oder geschleift :)
Zurück daheim, haben wir uns dann mit Buchteln und Tee gestärkt.

                                          Ps: Das sind meine "Schätze" vom heutigen Ausflug:

 

                                              Die Fotos und andere tolle Blumenarrangements
                                                    könnt ihr bei Holunderbluetchen sehen.


              Ich muss euch unbedingt ein Foto von den Buchteln zeigen, weils so schön geworden sind :)
                                                     (Hier gibt´s das Rezept dazu!)


                                           Ich wünsche euch ein gemütliches Wochenende!
                                                              Liebe Grüsse, Petra