Donnerstag, 3. Mai 2018

Lebenszeichen und Rhabarberkuchen

Hallo, gleich vorweg, es geht mir gut :)
Ich hatte die letzten Wochen einfach keine Lust zum Bloggen! Außerdem "fuxt" mein Laptop
ein wenig...


Zur Zeit genieße ich einfach draußen in der Natur zu sein...
...ich kann mich gar nicht sattsehen an dem frischen Grün und der vielen bunten Blumen und Blüten.


Im Garten sieht man förmlich alles wachsen. 
Und weil mich einige Leute auf Instagram gefragt haben, hier das Rhabarberkuchenrezept:


Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

 Zutaten für Teig:
2 Dotter
100g Zucker 
100g Butter
200g Mehl
 1 TL Backpulver
etwas Milch

Zutaten für Belag:
1kg Rhabarber
etwas Zucker

Zutaten für die Baiserhaube:
2 Eiklar
Zitronensaft
100g Zucker 

Mehl und Backpulver vermischen, mit Butter, Zucker und Dotter verkneten. Eventuell etwas Milch zufügen und den Teig kühl stellen..
Rhabarber in Stücke schneiden, in einem Topf mit etwas Wasser und dem Zucker andünsten und danach gut abtropfen lassen.
Den Teig in eine befettete Springform geben, Rhabarber darauf verteilen und den Kuchen backen.
Backtemperatur: 180 Grad
Backzeit: ca. 30 min
 Für die Schneehaube wird Eiweiß mit Zitronensaft  und dem Zucker steif geschlagen.
Der Schnee wir auf den gebackenen Kuchen verteilt und nochmals 10 Minuten im Rohr gebacken. 

(Fotos vom fertigen Kuchen gibts auf Insta) 

 
Seid mir lieb gegrüßt, Petra

Kommentare:

  1. Köstlich und herrliche Bilder. Da hätte ich jetzt gerne ein Stück.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    wie schön, daß Du wieder da bist!
    Der Rhabarerkuchen sieht köstlich aus!
    In der Natur ist es jetzt wirklich herrlich , jeden TaAg sieht man neue Knospen, neue Blätter, neue Bllüten!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein sonnigschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra, ich freu mich sehr, dass es Dir gut geht und Du wieder hier bist :)
    Habe Dich vermisst.
    Wunderschöne Bilder mit dem Rhabarber und der Katze und ... den Garten kann ich leider nicht sehen.
    Herzliche Grüße zu Dir :))
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Doris :) Ich musste mein Fotoprogramm umstellen, von Picasa auf Google...jetzt müsste es aber gehen!?
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  4. Liebe Petra, das Rezept klingt verführerisch. Schön wieder von Dir zu lesen.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra, wie schön, dass es Dir gut geht und Du wieder Lust zum bloggen hast. Ich war schon mehrmals hier, um zu gucken, ob es was Neues gibt ;) Leider muss ich Dir eine schlechte Mitteilung machen: Dein Bild Nr. 2 kann ich nicht sehen. Nur ein großes Verbotsschild erscheint auf meinem Laptop. Auch scheint Deine Seite nicht sicher zu sein - Das grüne Schloss links oben fehlt. Guck doch mal. Falls Du irgendwelche Fragen hast melde Dich! Ganz liebe Grüße und ein charmantes Mai-Wochenende, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Mitteilung. Ich konnte es auf dem Rechner schon sehen, hab aber dann auch am Handy bemerkt, dass es nicht zu sehen ist! ...jetzt müsste es funktionieren, hab mein Fotoprogramm von Picasa auf Google umstellen müssen!
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
    2. Jetzt ist es sichtbar ;) Hab' einen ganz wundervollen Maientag!!

      Löschen
    3. Du kannst den Blog ganz leicht in einen sicheren umwandeln schau mal oben in deinem Bloginneren!
      Dort steht es ganz oben in den Feldern beschrieben,
      da kannst du ihn auf https umstellen, ganz einfach....
      glg Monika*

      Löschen
  6. schön dass es dir gut geht und danke für die frühlingsbilder ! das rezept sieht ja sehr lecker aus und habe jetzt auch rhubarbe im garten :)
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    ich freue mich sehr, dass es dir ordentlich geht da scheint ja das Kortison doch geholfen zu haben :)
    Schön, dass du wieder einen Post online gestellt hast,lieben Dank!
    Ganz liebe Grüße und ganz viel Gutes für dich,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen

Hallo, ich freue mich sehr, wenn du mir eine Nachricht hinterlässt. Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb die Datenschutzhinweise, die du gleich unten auf der Seite (unter Impressum und Datenschutz) findest. Danke!