Montag, 21. Januar 2019

Ein Oldtimer unter den Küchengeräten



Was postet sie jetzt da für ein Bild?
Ich zeige euch heute mein ältestes, elektrisches Küchengerät: Eine Moulinette von Moulinex.
Warum ich sie euch zeige? Ganz einfach, dieser orange Häcksler ist schon mindestens so alt wie ich. Wie alt ich bin? Jahrgang ´76 :) Dieses Retro Küchengerät habe ich immer wieder mal in Verwendung: Mal mahle ich Zucker zu Staubzucker und auch so manches Pesto entseht mit Hilfe dieser Moulinette. Ich weiß noch gut, wie meine Mama früher in der Vorweihnachtszeit die Nüsse für die Kekserl darin gerieben hat und ich auch ein paarmal draufdrücken durfte. Ich finde es erstaunlich, das dieses Küchengerät nach all den Jahren noch immer einwandfrei funktioniert. Und ich möchte erwähnen, dass dieses Teil auf jeden Fall zu den guten Plastikprodukten gehört (weil langlebig und wiederstandsfähig). Vielleicht ist es ja Zufall, das die Moulinette so lang funktioniert. Auf jeden Fall hat sich dieser orange Oldtimer einen Blogeintrag verdient!

Seid mir lieb gegrüßt, Petra

Kommentare:

  1. Bitte halte diese wunderbare Küchenmaschine in Ehren, denn was du heute zu kaufen kriegst, das kannst du vergessen, ich brauchte einen neuen Handmixer ( ein Gerät um 60 Eur), nach dem ersten Kuchen war er abgebrannt, beim Kauf des nächsten, las ich die B. Anleitung, 3 Minuten darfst du damit rühren, dann musst du eine Pause machen.
    und so geht es mir auch mit der neuen M.(will den Namen nicht nennen) ist aber ein Markengerät , wenn ich 20 dkg Nüsse mahlen muss, muss ich 2 - 3 Pausen machen, denn auch die fängt gleich verbrannt zu riechen an,
    ich wünsche dir noch einen schönen Tag
    und liebe Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Termine, ich halte ihn schön etliche Jahre in Ehren...und ich hoffe das Retroteil hält noch lange. Es war noch nie defekt! Liebste Grüße, Petra

      Löschen
  2. Hallo Petra,
    ei was kommt mir dieses orangene Teil doch bekannt vor. Es steht bei meiner Mama nach wie vor im Schrank und tut gute Dienste. Alle neuen Küchengeräte konnten dieser nicht das Wasser reichen. Und ich kann mich noch gut erinnern wie ich als Kind immer fasziniert davor stand und danach waren die Nüsse zum Backen ganz klein gemahlen. Danke für die Erinnerung!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Oh, liebe Petra,
    so eine hat meine Mama auch noch, und sie arbeitet immer noch perfekt nach all den Jahren, die sie schon auf dem Buckel hat :O)
    Hab einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Moulinette ! Ich habe das noch ältere Teil in leberwurstbraun. Unverwüstlich und unübertroffen. Da ich Ex-Flohmarktgängerin bin, habe ich auch etliche Ersatzteile. Also, falls jemand war braucht. Einfach anfragen. LG Gitta

    AntwortenLöschen
  5. liebe Petra, fein bei dir dieses gerät auch zu sehen ! habe das selbe und verwende es noch regelmässig zum beispiel vor ein paar tagen um mohn zu mahlen. und im sommer für rote früchte mit yaourt mit dem zusatzteil (milk-shake). wurde mir weitergeschenkt da es nicht verwendet wurde im jahre 1979 (also vor 40 jahre !) und es braucht nicht viel platz und man kann die obere teile im geschirrspüler machen *
    ganz liebe grüsse !

    AntwortenLöschen
  6. *gg*, Mutti hatte auch eine, die war aber weiss, wenn ich mich richtig erinnere. Und ich hab den Ton noch im Ohr der entstand, wenn man den Deckel gedrückt hat. Selber besitze ich seit vielen Jahren eine Micro-Ausgabe dieses Gerätes, bei der man aber den Motorblock auf den Behälter aufsetzt. Sie ist noch nicht soooo alt wie deine, hat aber doch einige Jährchen auf dem Buckel und funktioniert einwandfrei - sie ist immer wieder eine grosse Hilfe!
    Es bestätigt sich halt immer wieder: Die Geräte früher wurden (beinahe) für die Ewigkeit gemacht....! ;oD
    Einen schönen Abend dir, herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen

Hallo, ich freue mich sehr, wenn du mir eine Nachricht hinterlässt. Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb die Datenschutzhinweise, die du gleich unten auf der Seite (unter Impressum und Datenschutz) findest. Danke!