Freitag, 16. November 2018

Fenstergucker

Der kalte Wind der letzten Tage hat fast das ganze Laub unseres Hausbaumes zu Boden fallen lassen. Heute habe ich alles zu einem großen Laubhaufen aufgehäuft, um es später unter den Sträuchern als Mulchschicht zu verteilen.


Zurück im Haus erblickte ich sie dann, unsere "Fenstergucker": Leo unser kleiner Kater und Helmi (so haben wir ihn wegen seiner lustigen Fellfrisur genannt) ein Streuner, der uns ab und an besucht und sich blendend mit Leo versteht.
Die zwei denken sich bestimmt: "Gibts was zu fressen?"
Und ich denke mir: " Ich sollte mal wieder die Fenster putzen!"


Ich wünsche euch ein schönes Novemberwochenende!
Seid mir lieb gegrüßt, Petra

Kommentare:

  1. Hach, ein Amberbaum als Hausbaum, wie schön! War heute auch überrascht beim Besuch in meiner alten Schule, als auf dem Platz "meines Baumes", einer Eßkastanie, ein noch recht kleiner blattloser Amberbaum stand ( hat sich dann geklärt: "mein Baum" war bei der Gebäudeerweiterung versetzt worden ).
    Ende des Monats kommt mein Porträt dieses tollen Klimagehölzes...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Astrid,ich mag unseren Amberbaum sehr, besonders seine wandelde Färbung. Seit letzten Jahr trägt er auch diese hübsche stacheligen Kugelfrüchte.Ich wünsche dir einen schönen Sonntag! Liebste Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra,

    wie lange konntest du den Beiden denn widerstehen, bis es was zu fressen gab? Kann sie aber gut verstehen, gucke auch gern aus dem Fenster, auch wenn ich meist auf der anderen Seite stehe:) Hab einen schönen Abend.
    Liebe Grüße Paultschi

    AntwortenLöschen

Hallo, ich freue mich sehr, wenn du mir eine Nachricht hinterlässt. Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb die Datenschutzhinweise, die du gleich unten auf der Seite (unter Impressum und Datenschutz) findest. Danke!