Sonntag, 14. Oktober 2018

Sonnenstrahlen sammeln


Heute morgen bin ich mit einer Tasse Frühstückstee auf der Ostterrasse gesessen und habe die ersten warmen Sonnenstrahlen und den Anblick des Oktobergartens genossen.
 Was für eine Farbenpracht. Und heuer fiel die Ernte der Obstbäume besonders reich aus. Die letzten Tage habe ich Birnen, die "Gute Luise" und Äpfel, Sorte "Jonatan", geerntet. Die Äpfel lassen sich gut einige Zeit lagern. Die Birnen jedoch gehören rasch verarbeitet. So habe ich sie schon zu Mus und Birnenchips weiterverarbeitet. Auch habe ich noch vor Chutney zu machen.

Vor zwei Wochen habe ich auch einen Versuch gemacht und 
Kapuzinerkresseblüten in Weißweinessig angesetzt.
 Fazit: Es wurde ein Essig mit einer wunderschönenorangen Farbe und mit einem tollen Aroma.

Mit den schön gefärbten Herbstblättern und Früchten lässt sich auch allerhand gestalten, so wie das kleine Blätterherz mit Hagebutten. 



Immer am Machen und immer am Tun...aber heute Morgen saß ich einfach nur da und sammelte Sonnenstrahlen wie
 die kleine Feldmaus aus dem Bilderbuch "Frederik" von Leo Lionni...
"Frederick, warum arbeitest du nicht?", fragten sie. "Ich arbeite doch", sagte Frederick, "ich sammle Sonnenstrahlen für die kalten, dunklen Wintertage."

...denn ich weiß dass ich sie bestimmt gut brauchen werde ;)

Verlinkt mit: www.gartenwonne .com

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    Sonnenstrahlen sammeln für die kalten, dunklen Wintertage ...wie Frederick, oh ja, das ist gut! Ich kenne diese Bücher auch und habe sie während meiner Zeit als Erzieherin im Kindergarten geliebt und sehr oft in Gebrauch gehabt :O)
    Danek für die herrlicgen Herbstbilder!
    Ich wünsche Dir einen guten und freundlichen Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag die Bücher von Leo Lionni auch sehr.
      Ich wünsche dir auch einen tollen Wochenstart!
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  2. Sammle fleißig weiter, denn die Sonnenenergie brauchen wir bestimmt bald, wenn es dunkel und grau wird,
    dein Essig Experiment sieht auch sehr gelungen aus, so eine tolle Farbe,
    hab noch einen herrlichen Sonnentag
    lG
    Hermine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider ist heute nix mit Sonenstrahlen sammeln... bei uns ist es bewölkt!
      Ja, der Kapuzinerkresseessig ist auf jeden fall einen Versuch wert.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  3. Servus Petra, deine Bilder sind so schön bunt. Auch ich sammle immer wieder alles mögliche.
    Jetzt kann ich ohne Kastanien, Bucheckern, Eicheln und Sonnenstrahle etc. nicht nach Hause gehen.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine schöne und farbenfrohe Ernte, liebe Petra. Ich glaube gerne, dass Deine Hände selten ruhen. Aber wie gut, dass Du Dir auch eine kleine Pause gönnst und die Herbstfarben und das Herbstleuchten für den Winter einsammelst. Liebst, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. das mit dem Essig muss ich für nächstes Jahr aufheben, denn meine Kapuzinerkresse hat der Reif den wir vor
    ca. 14 tagen hatten auf dem Gewissen,
    LG H.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    was für ein schöner Gedanke, Sonnenstrahlen zu sammeln, das muss ich mir unbedingt merken.
    Ich wünsche Dir noch eine wunderschöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra!
    Sonnenstrahlen sammeln find ich super! Genauso wie Deinen Essig. Das werde ich heute gleich nachmachen. Meine Kapuzinerkresse blüht noch so üppig, da geht sich das locker aus. Sehr schöne Fotos hast Du zusammengestellt und ich glaube, mich haben sogar ein paar Deiner Sonnenstrahlen erwischt!
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,
    In diesem Herbst haben wir wirklich viele Sonnenstunden geniessen können.Ich hoffe, du kannst noch einige sammeln!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen

Hallo, ich freue mich sehr, wenn du mir eine Nachricht hinterlässt. Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb die Datenschutzhinweise, die du gleich unten auf der Seite (unter Impressum und Datenschutz) findest. Danke!