Dienstag, 27. Juni 2017

Die weltbeste Waffelbäckerin

Habe ich euch schon erzählt, dass meine Tochter die weltbesten Waffeln macht?
Am Sonntag hat sie uns mit ihren kulinarischen Künsten verzaubert :)


Und während wir auf der Terrasse ratz fatz alle Waffeln verspeisten, machte das Katertier ein Nickerchen unter den Sträuchern. Also wenn es sowas wie Wiedergeburt gibt, dann möchte ich Katze auf dem Land werden. Natürlich bei einer Familie so wie wir :)

So und jetzt verrate ich euch noch Annas Waffelteig:
Voraussetzung: ein Waffeleisen!

3 Eier
100g Zucker
120g Butter
1 Prise Salz
170ml Milch
250g Mehl
 1/2 Pkg. Weinsteinsäure oder Backpulver

PS.: Liebe Lore, danke fürs Aufmerksammachen... habe ich euch doch glatt das Mehl im Rezept unterschlagen!

Kommentare:

  1. Liebe Petra!
    Danke für das Rezept. Klingt sehr einfach und mir ist gerade eingefallen, dass ich schon EWIG keine Waffeln mehr gemacht habe. Wird mal wieder dringend Zeit. Also, wenn du in der Nähe von Helga wohnst, dann würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall einmal einen Kurs besuchen. Die Stimmung dort ist ganz "eigen", aber toll. Sie bietet ja auch Kräuterdinge an, oder Märchen. Wir werden nächstes Jahr unseren Sommerurlaub am Attersee verbringen, da möchte ich gerne bei einer Kräuterwanderung mit ihr mitgehen, wenn sich das ausgeht.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen, heissen, Tag
    liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      Urlaub am Attersee ist herrlich :) Wenn du ein paar Ausflugsgeheimtipps brauchst, stehe ich gerne zur Verfügung :)
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  2. Liebe Petra, das Rezept klingt wirklich verlockend. Waffeln mag ich ja total gerne!

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    das ist doch schön :O) Bei dem Anblick der leckeren Waffeln bekomme ich direkt Lust, das Waffeleisen auszupacken :O)
    Ich wünsche Dir noch einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    das Rezept für die Waffeln werde ich meiner Tochter zeigen, die kann auch sehr gut Waffeln machen. Und wenn ich mal wieder geboren werde, möchte ich Hund werden und zwar auch in so einer Familie mitten auf dem Land;-)
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra
    danke füpr dieses Rezept und toll dass diene Tochter so eien Waffelbäckerin ist und ihr in Genuss kamt. Deien Katze hat aber auch ein wunderschönes Leben bei euch da würde ich auch mit machen so ausruhen *zwinker*...
    Ich wünsche dir ein schöne Woche!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Danke für das Rezept. Ich werde mich mal versuchen.
    LG Susa

    AntwortenLöschen
  7. Wenn deine Tochter, liebe Petra, das liest, ist sie bestimmt im Augenschein sooooo viel gewachsen… vom Stolz und mit ganz breiten Grinsen im Gesicht, hihi. Solch allerliebste Anerkennung ihrer Backkünste und dazu so öffentlich, wie schön ist das denn!
    Dein süßes Käterchen pfeift wohl auf alles und geht seinen Weg.
    Tja, Katzen wissen immer, was ihnen gut tut…
    Liebe Petra, hab zaubervolle noch Junitage und alles Liebe von der Grażyna

    AntwortenLöschen
  8. Sag mal.....es kommt doch sicher auch Mehl in den Waffelteig hinein? Wollte mir gerade die Zutaten notieren und bin auf diese wohl fehlende Angabe gestoßen.

    Grüße aus dem Rheinland von Lore

    AntwortenLöschen