Sonntag, 29. November 2015

Unser Schmusetier...

... heißt Findus und ist im Sommer 2006  im zarten Alter von sechs Wochen bei uns eingezogen. 
Seither hat er unser Leben bereichert!
Von Anfang an liebte er es bei den Kindern zu sein. Er lag sogar freiwillig bei unserer Tochter im Puppenwagen und ließ sich gerne damit spazierenfahren.
 Instinktiv merkt er immer wenn es einem von uns nicht mal so gut geht. Dann kommt er und legt sich laut schnurrend zu einem. 
Manchmal kann es auch vorkommen, dass er mit uns spazieren geht, was meistens damit endet, dass wir ihn ein Stück nach Hause tragen müssen :)
Wenn ich im Garten arbeite, kann man sicher sein, dass Findus nicht weit ist. Meist liegt er dann im Gras und beobachtet mich oder er flitzt ein wenig herum.
 Ausser wie jetzt, wenn es draußen gefroren hat, da macht er es sich lieber im warmen Haus gemütlich und genießt unsere Streicheleinheiten.


Ich wünsche euch einen kuscheligen Adventsonntag :)

Kommentare:

  1. Euer Findus ist ein ganz Süßer, Petra!! Ich mag diese gestromerten Katzen so gerne und wenn sie dann noch eine rosa Nase haben.. hach.. dann ist es um mich geschehen! Ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen gesegneten ersten Advent, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte nur mal schauen, ob ich einen Post überlesen habe. Aber nein ;)) wo ich schon mal da bin, lasse ich ganz liebe vorweihnachtliche Grüße hier. Liebst Nicole (Ich hoffe, alles ist gut ;))

      Löschen
    2. Hallo Nicole, nein du hast nix überlesen...und es geht mir gut :)Mich freuts momentan gar nicht, so viel zu posten! Aber heut gibts wieder was :)) Sei mir ganz lieb gegrüßt, Petra...die jetzt gleich mal zu dir rüberschaut!

      Löschen
  2. miau, was für ein Süßer!!
    Das Leben mit Katze ist sehr bereichernd und ich hoffe, ich werde einmal wieder Zeit und Raum für eine haben (seit 10 Jahren habe ich keine Katze mehr), lg

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie süß! Wir habe auch eine getigerte Katzendame und genauso eine habe ich mir gewünscht. Egal wie oft man versucht, sich die Fellzeichnung einzuprägen, man findet immer wieder was neues. Wir sind alle ganz verrückt nach unserer Katze und sie darf auch viel mehr als unser Hund. Was man auch manchmal an seiner eifersüchtigen Reaktion sieht. Aber eine kleine Katze kann man bald mal am Schoß haben, aber einen mittelgroßen Hund? Er sieht das natürlich anders, aber er liebt unsere Kitty auch über alles und lässt auch ihre Frechheiten durchgehen. Ein Leben ohne Tiere mag einfacher sein, aber sicher nicht schöner.
    LG und schönen Advent.
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Oh, der ist ja wunderschön! Ich liebe Tigerkatzen!!! Unsere ist leider vor drei Jahren gestorben, aber wir sehnen uns schon nach einer Nachfolgerin:)
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen