Donnerstag, 8. Oktober 2015

Wilde Cracker


Wie schon hier erwähnt, habe ich heuer wieder viele Nachtkerzensamen ernten können.
Heute habe ich knusprige Cracker damit gebacken.

 

Zutaten:
300g Dinkelvollkornmehl, 10 Eßlöffel Olivenöl,
5 Eßlöffel Nachtkerzensamen (und/oder Brennnesselsamen)
1Teelöffel Wildkräutersalz und nach Bedarf lauwarmes Wasser

Das Mehl mit dem Öl, den Samen, Salz und soviel lauwarmes Wasser vermischen, dass ein weicher Strudelteig daraus entsteht. Anschließend den Teig gleich mal eine halbe Stunde rasten lassen.
Danach den Teig hauchdünn ausrollen und mit einer Gabel Löcher in den Teig stechen. Dann Stücke mit einem Keksausstecher ausstechen und circa 10-12 Minuten bei 200 Grad Celsius backen. (Die Spitzerl sollten nur etwas braun werden.)
Die noch warmen Cracker auf einem Gitterrost erkalten lassen, damit sie nicht weich werden...

...und das Töchterlein, das fleißig beim Ausstechen half, konnte es kaum erwarten bis die Cracker ausgekühlt und schön "crackerig" waren :)

Kommentare:

  1. Mit Brennesselsamen schmeckt es auch, liebe Petra?! Sobald das Wetter wieder trocken ist werde ich am Waldrand mal ernten! Unsere Nachtkerzen hatten schon ausgesät, da bin ich zu spät gekommen ;( Aber im nächsten Jahr!! Vielen Dank für das Rezept. Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole, man kann natürlich verschiedene Wildsamen mischen zb auch: Spitz-/ Breitwegerichsamen und Wiesenkerbelsamen...oder wenns gar nicht anders geht, die Samen weglassen und vielleicht ein paar getrocknete Kräutlein dazu :)
      LG Petra

      Löschen
  2. Hallo liebe Petra,
    herzhaft backen - toll !!! Das Rezept nehme ich sofort mit und da das Wetter ja so besch... ist , werde ich mich heute Nachmittag in meine Küche verziehen und backen.
    Trotz des Wetters , ein schönes Wochenende und
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, bei uns ist das Wetter auch etwas trübe... Ich werde mich jetzt auf den Weg in den Garten machen , um viele Blumen abzuschnipseln. Morgen ist die Taufe von der Tochter meines Neffens und ich mach´ die Blumengestaltung :)
      LG Petra

      Löschen
  3. Liebe Petra !
    Vielen Dank für das tolle Rezept ! Ich hab zwar auch Nachtkerzensamen gesammelt, aber ich fürchte, nicht genug. Gut zu wissen, dass ich nächstes Jahr mehr brauche.
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich kannst du Wildkräutersamen auch mischen zb. dazu Brennnesselsamen, Spitzwegerichsamen,...oder anstatt der Samen ein paar getrocknete Wildkräuter.
      LG Petra

      Löschen
  4. ,mhhhhhh wenn i jetzt wüsst wia des BLUMAL ausschaut,.,,,gggggg

    aber lecka schauns auf alle FÄLLE aus,,,,

    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit, danke für die Anregung. Jetzt hab´ich für dich nachträglich ein Foto von der Nachtkerze in den Post gestellt :)
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen