Sonntag, 22. März 2015

Hornveilchen

Wenn ich sie in der Gärtnerei im Frühling sehe, dann kann ich ihnen einfach nicht widerstehen.In zahlreichen Farbvariationen lachen ihre Blüten mich an....welche sollen es heuer sein?
Außerdem ist eine sonnige Zeit im Garten nach einer kurzen und heftigen Darmgrippe (Details erspar´ ich euch!) genau das Richtige!


Während ich die Veilchen in die verschiedenste Gefäße setzte, bekomme ich Besuch von der weißen Nachbarsente und unsere Hühner Besuch vom Nachbarshahn ....hihi, der Hahn stolziert um die ( etwas verwirrten) Hennen herum und denkt sich wohl, dass er der Größte wär :)


Mit dem kleinen Frühlingssträußchen( bestehend aus Tulpen,Wachsblumen und Hornveilchen) verlinke ich mich noch bei Helgas Friday- Flowerday.

Ich wünsche euch noch einen erholsamen Sonntag!
Seid mir lieb gegrüßt, Petra

Kommentare:

  1. Hallo Petra, das ist ein richtig schönes Frühlingssträußchen. Ich mag Hornveilchen auch sehr gerne und habe sie an unserem Hang sich selbst aussäen lassen. Mal sehen, wo dieses Jahr etwas davon aufgeht. Danke für den Tipp "Mein Naturgarten" von Werner Gamerith. Ich habe mich über das Buch informiert und überlege es mir zu bestellen. Kennst du Reinhard Witt? Bestimmt. Von ihm habe ich bereits 4-5 Bücher.
    Viele Grüße,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Doris,
      ich habe auch vor meine Hornveilchen später in den Garten auszusetzen. Mal sehen, ob sie sich selbst aussehen. Das Buch "Mein Naturgarten" kann ich dir nur empfehlen. Reinhard Witt kenne ich nicht,...aber ich werd´gleich mal nachgooglen :)
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
    2. Ps.: Willkommen hier bei mir! Ich hab´mich auch schon bei dir ein wenig umgesehen :)

      Löschen
  2. Du arme Maus - gute Besserung!! Wahrscheinlich waren Deine Hühner von der emposanten Größe des Hahnes überrascht.. grins!! Dein Frühlingsstrauß ist einfach zauberhaft. So zart und fein. Und dieses Schneckenhaus darauf.. hach!! Liebe Grüße in den Montag, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. die hornveilchen gehören zu den wenigen saisonpflanzen, denen ich nicht wiederstehen kann.
    Selten, aber doch, säen sie sich sogar im garten aus, sind generell aber hier sehr kurzlebig (auch bei rückschnitt). Leben sie bei Dir länger, Petra?

    lg, brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann den vielen hübschen "Gesichtern" der Hornveilchen auch nicht wiederstehen.
      Ich schneide die Pflanzen,wenn sie recht wuchern (Anfang Juni), radikal zurück (was mir meist nicht leicht fällt) Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht, denn sie treiben wieder stark an und blühen nochmals lange. Im Spätsommer säe ich die Samen manchmal in Töpfen aus, aber meistens überleben nur wenige Pflänzchen den Winter. Heuer werde ich einige Hornveilchen in den Gartenboden nebeneinander pflanzen, damit sie sich selbst aussäen...mal schauen, ob das besser klappt.
      LG Petra

      Löschen