Mittwoch, 13. März 2013

Weidenkugel


Vor einiger Zeit haben wir unser Weidenzelt zurückgeschnitten und die Weidenruten gebündelt aufbewahrt.
Heut´ Nachmittag hab´ich mich im Weidenflechten versucht (geplagt)!
Irgendwie hab ich mir das einfacher vorgestellt.
                         Ja und das ist daraus geworden:  Der Versuch einer Weidenkugel.
(...ist noch sehr verbesserungswürdig!)


 Anleitungen gibt es einige im Internet: zb.: www.weiden-flechten.de/anleitungen/weidenkugel/


Mit einem Sträußchen Frühlingsknotenblumen wurde ich gestern von meiner Jüngsten überrascht.
Freudestrahlend und mit den schmutzigsten Gummistiefeln der Welt (aber dafür sind Gummistiefel da)
und Matsch bis zu den Knien, hat sie mir den Frühlingsstrauß überreicht :)

                                                                                                                  Liebe Grüße, Petra


Kommentare:

  1. liebe Petra,

    deine Weidenkugel sieht klasse aus und der Blumengruß deiner Kleinen ist zuckersüß.

    Liebe Grüße von Danny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Danny!
      Dein Frühlingstablett sieht toll aus. Na hoffentlich können wir den Winter bald hinter uns lassen...
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  2. Hallo Petra, Deine Weidekugel sieht toll aus! Passt wunderbat zum Sträusschen. Herzliche Grüsse Gabriela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Gabriela :)
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Petra

      Löschen
  3. Liebe Petra
    Also ich finde die Kugel sieht sehr toll aus! Wir haben vor Jahren aus Waldreben solche Kugeln gemacht... ich fand auch es war eine mühsame Arbeit:-)! Vielleicht würde es nachd er 10ten Kugel einfacher *lach*!

    Herzliche Grüsse
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kugelflechten mit Waldreben ist eine gute Idee, sieht sicher toll aus!
      ...ich bin schwer am überlegen, ob ich noch eine Zweite mache... auf keinen Fall zehn!
      Liebe Grüße und danke für deine lieben Kommentare :)
      Petra

      Löschen
  4. Liebe Petra, ich glaube je feiner die Ruten sind, desto mühsamer ist die Arbeit. Wir flechten sie jeweils mit 2m Langen und fingerdicken Ruten. Dann wird die Kugel sehr dicht und stabil.
    Ich finde deine Kugel schön!
    Herzliche Grüsse
    Carmen
    (Vor lauter Schnee ist nix mit flechten oder gar werkeln draussen, dass muss warten bis der Winter vorbei ist.)

    AntwortenLöschen

  5. Hallo Carmen,
    unsere Weiderruten sind zwar auch fast 2m lang, aber noch sehr dünn. Naja, aber ich werde es weiter versuchen, sind ja noch genug Ruten vorhanden :)
    Ja, bei uns ist der Winter auch noch mal gekommen. Meine armen Hornveilchen im Eingangsbereich brauchen eine "Kuscheldecke" damit sie nicht alles hängen lassen. Aber nächste Woche soll es wieder wärmer werden...
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  6. Die sind ja toll! Liebe Grüße...Anu

    AntwortenLöschen