Freitag, 15. Mai 2015

W wie Wuselkücken, Wiesenblumenstrauß und Wichteln

Heute Morgen ein großer Schreck: Eines unserer Kücken verließ nur sehr langsam den Stall, wirkte geschwächt, fraß nichts und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Beherzt nahm ich das Wuselkücken mit ins Haus.
Was nun? Äußerlich waren keine Verletzungen sichtbar....ich werde im Internet fündig...Darmbeschwerden ...nicht selten bei Kücken...also machte ich, wie dort empfohlen, einen Tee aus Dost und Salbei und flösste es dem Kücken vorsichtig mit einer kleinen Pipette ein...ein paar Stunden und eine Darmentleerung später kamen allmählich die Lebenskräfte und der Hunger zurück. Am Nachmittag brachte ich das gelbe Wuselkücken zurück zu den anderen.....

Nachtrag: Einen Tag später...geht es dem Kücken gut. Was bin ich erleichtert :)


Einen weiteren Regenschauer später ging ich noch eine kleine Runde und pflückte einen kunterbunten Wiesenstrauß (der Flieder ist vom Garten).



                  Ps.:  Ja und ich freue mich das erste Mal bei einem Blog-Wichteln dabei zu sein!

                                                                          Verlinkt mit:
                                                                                                  Friday-Flowerday
                                                                                                            und
                                                                                                 Create in Austria

Kommentare:

  1. Liebe Petra !
    Schön, dass Du dem Wuselküken helfen konntest, ich finde es immer wieder faszinierend, was man mit Pflanzen alles heilen kann. Dein Wiesenblumenstrauß ist schöner als jeder Floristenstrauß !
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karen,
      ja ich bin auch sehr froh, dass der Tee dem Kücken geholfen hat! Heute ist es wieder mit seiner "Bande" fleißig im Gehege unterwegs.
      Ich finde auch: Wiesensträuße sind die Allerschönsten :)
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  2. Oh toll, daß die Erste-Hilfe-Maßnahmen erfolgreich waren. Sieht sehr niedlich aus das kleine Küken.
    Dein Wiesenstrauß ist übrigens klasse! Genau nach meinem Geschmack!
    LG von Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja und die Erste- Hilfe -Maßnahme dürfte gefruchtet haben, denn heute geht es dem Kücken scheinbar wieder sehr gut!
      LG Petra

      Löschen
  3. Jetzt wurde mir aber mein Herz bang.. wie schön, dass alles gut gegangen ist, liebe Petra! Das süße Küken.. lächel! Dein Wiesenblumenstrauß ist soo schön - wild romantisch! Hach.. genau meins, Petra!! Ich geh gleich noch mal gucken! Dir ein charmantes Wochenende. Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja auf den Schrecken am Vormittag sind meine Tochter und ich am Nachmittag gemeinsam spazieren gegangen und haben diesen wilden Strauß mitgebracht. Heute geht es dem kleinen Kücken sichtlich wieder gut...puh...was bin ich froh....
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  4. So ein wunderschöner üppiger Strauß, der macht gute Laune! Schön, dass dein Küken sich so schnell erholt hat.

    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulla,
      Willkommen hier! ...Ich seh´mich gerade ein wenig bei dir um :)
      Ich wünsch´dir auch ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  5. gute Kückenärztin ! und die blumen und pflanzen sehen sehr schön aus !
    liebe grüsse
    monique

    AntwortenLöschen