Samstag, 18. April 2015

Im Auwald...

..finden meistens meine Kräuterwanderungen statt und ich bin dort gerne mit der Familie unterwegs. Soviele Kostbarkeiten sind zu finden: Wildkräuter, schöne alte Äste, Moos, Zunderschwämme, leere Weinbergschneckenhäusel, Federn (besonders die des Eichelhähers), am Wasser kann man flache Steine platteln lassen, so manches Wildtier beobachten,... und einfach die Seele baumeln lassen und Kraft danken.


Da es gestern stark regnete, holte ich mir einige Muscaris (Traubenhyazinte) aus dem Garten ins Haus. Sie blühen jetzt üppig im Garten und ich mag ihr sattes Blau.
Wie ihr immer wieder hier bei mir seht, mag ich die leeren Weinbergschneckenhäuser sehr.
Wusstet ihr, dass fast alle Schneckenhäuser rechts gedreht sind...es gibt  nur einige Wenige, die links gedreht sind ...diese nennt man "Schneckenkönige". Leider hatten wir noch nicht das Glück, einen solchen Schneckenkönig in der Au zu finden. Aber wir halten unsere Augen wachsam offen :)

                                                             verlinkt mit: FridayFlowerday


                                               Ich wünsche euch ein gemütliches Wochenende!
                                                                           Petra

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Petra! Ein Foto von Dir und Deiner Maus.. freu!! Was seid Ihr beiden hübsch!!Wie die Mutter so die Tochter, sagt man doch.. lächel! So schön, jetzt ein Bild vor Augen zu haben. Der Zunderschwamm ist doch eine Pilzart (Birke?), oder?! Hast Du ihn jemals zum Anfeuern benutzt? Oder für was sammelst Du ihn ein. Deine Schneckenvasen sind einfach herzig (das mit dem Schneckenkönig wusste ich noch nicht, werde ich beim nächten Spaziergang mal kundtun.. vielen Dank! Dann wird es bestimmt wieder aufregend.. hihi!!) und mit den Perlhyazinthen schaut es einfach zauberhaft aus. Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo du Liebe!
      Danke "grins" :)
      Ja der Zunder ist ein Baumpilz und wächst vorzugsweise auf Buchen. Ich sammle sie als Räuchergut...mein Mann benutzt sie auch zur Rauchentwicklung für den Smoker bei seinen Bienen.
      Lieben Gruß, Petra

      Löschen
  2. das schöne blau der muscari in schneckenhäuser finde ich sehr lustig und deine bilder im wald geben Lust wieder dort zu gehen um zu hören, zu sehen, zu riechen und zu sammeln. Liebe Grüsse
    monique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein Waldspaziergang ist sehr erholsam und ein Fest für die Sinne!
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  3. Ach ist das hübsch. Ich sammle auch immer Schneckenhäuser beim Spazieren gehen auf. Die bekommen dann hier und da einen schönen Platz. Schaut schön aus. Danke dir für deinen Besuch. Viele Grüße sendet dir
    Christin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    das würde ich auch gerne können. Kräuter zu bestimmen und damit meine ich nicht den Basilikum oder die Petersilie, die im Topf wachsen ;-).
    Wir gehen auch gerne in den Wald, um Kraft zu tanken. Im Wald ist immer alles so friedlich!
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
  5. das mit den Schneckenhäusern also rechts oder links gedreht wußte ich nicht ! Jetzt werde ich aber offenen Auges die Häuschen, die so gerne mag, betrachten. Leider gibt es hier in meiner Gegend Oberbayern nicht so viele Schnecken mit Häuschen . Dafür umso mehr Nacktschnecken , die ich gar nicht mag weil sie meine Blumen und Salat ratzekahl fressen.
    Zusammen mit den herrlich kräftig blauen Muscari hast Du die Schneckenhäuschen zauberhaft in Szene gesetzt. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    als bekennende Schneckenfreundin halte ich auch immer die Augen nach den kleinen Häusleinträgern offen und sammle unbewohnte Häuser für die Deko.
    Die Geschichte vom Schneckenkönig habe ich gehört, kenne aber niemanden, der je persönich ein linksgedrehtes Haus gesehen hätte.
    Vielleicht ist es also ein Märchen und in Wirklichkeit sind alle Häuschen rechtsgedreht?
    Claudiagruß von Schneckenfreundin zu Schneckenfreundin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne persönlich auch niemanden, aber in Salzburg im "Haus der Natur" ist eine ausgestellt!
      LG Petra

      Löschen
    2. Oh, dann gibt es ihn also wirklich, den Schneckenkönig ;o)

      Löschen