Freitag, 13. März 2015

Bienenhaltung nach Warre´

 Ich habe euch ja schon erzählt, dass wir ein Bienenvolk in unserem Garten haben und dass der Sturm vor einiger Zeit eine Beute umgeworfen hat. Damals hatte mein Mann die Befürchtung, dass das Volk stirbt....Seit ein paar Tagen sind die Bienen aber wieder zu beobachten, wie sie emsig umherfliegen.                         
                                     
                                           Kurz erklärt, was es mit der Warre´-Bienenhaltung auf sich hat:
                               

Abbé Emile Warré ( ein französischer Geistlicher) studierte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die natürliche Lebensweise der Honigbiene sehr exakt. Über viele Jahre hatte er unzählige Völker in allen damals gängigen Beute-Systemen (Bienenkästen). Seine Erfahrungen hat er schriftlich festgehalten. Die Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme sind bekannt und die damaligen Erkenntnisse auch heute noch hochaktuell.
Mit seiner Erfahrung hat er einen eigenen Bienenstock, die sogenannte Volksbeute, mit eigener Betriebsweise konzipiert. Seine Bienenhaltung ist engstens an der natürlichen Lebensweise der Bienen ausgerichtet und darf als artgerechte, wesensgemässe Bienenhaltung bezeichnet werden. Die Masse der Warré- Magazinbeute und die Warré- Betriebsweise mit reinem Naturwabenbau lassen dem natürlichen Schwarmtrieb freien Lauf! Naturwabenbau ist eine Selbstverständlichkeit. Die Beute muss im normalen Betrieb nie wirklich geöffnet werden. Durch die Vermehrung über den normalen Schwarmtrieb und das Einschlagen des Schwarmes in eine frische und reine Beute, beginnt jedes Jahr wieder ein neuer Zyklus, ohne Parasiten- und Krankheitsübertragungen.
Warrés Buch über Bienenhaltung genügt als umfassende Lektüre über Bienenhaltung und jeder Anfänger versteht auf einfachste Weise, wie Bienen gehalten werden sollten.


(Quelle: Natürliche Bienenhaltung)

Mich zieht es heute auch wieder in den Garten....
ich wünsche euch ein schönes Wochenende, Petra

Kommentare:

  1. Die hübscheste und fleißigste Biene hab ich aber im Haus :) , Liebe Grüße und ein ganz großes HDL aus Zürich, Clemens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) :) :) Noch ein paar Stunden, dann bist du endlich wieder zu Hause! HDAL :)

      Löschen
  2. Ihr macht mich lächelnd.. ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..uupss.. und Danke für die Info!! Es ist so schade, dass ich allergisch auf Bienenstiche reagiere.. mmpf!

      Löschen
  3. Petra, das ist genau das, was ich suche. Ich möchte unbedingt ein Bienenvolk in unseren Graten ansiedeln. Habe aber noch nicht den richtigen Anhaltspunkt gefunden. Das Buch scheint mir eine gute Empfehlung zu sein. Gehören die Bienen in deinen Garten? Toll.
    Ich lese mal weiter....
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christin, herzlich Willkommen!
      Ja, die Bienen stehen im eigenen Garten (ca.1000qm) und das klappt prima.Mein Mann möchte heuer noch 2 Völker dazu nehmen. Das Buch findet man auch Online.
      LG Petra

      Löschen