Mittwoch, 22. Oktober 2014

Kürbisrezept

Kürbiscremesuppe, speziell vom Hokkaidokürbis, steht bei uns zu Hause momentan hoch im Kurs. Die Kürbisernte im Garten viel gut aus und auf die Topinampurpflanzen
kann man sich sowieso verlassen (sehr wuchsfreudig! ... mehr hier: Erdmanderl)
Da ich keine Sahne vertrage, verzichte ich gänzlich darauf und
bereite die Suppe ganz einfach so zu:


   
Mit Kürbiskernöl und angerösteten Schwarzbrotwürferl angerichtet,
schmeckt sie uns am besten. Am Nachmittag und frühen Abend genossen wir dann noch die wohlige Wärme des Schwedenofens.


               Danke übrigens, dass so viele meine Blogadresse schon bei sich geändert haben!
                                                              Lieben Gruß, Petra
     

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    ein super leckeres Rezept. Ich glaub ich mach morgen
    auch mal wieder Kürbissuppe. Passt auch total gut zu
    dem grauseligen Wetter. % Grad, Regen und Sturm -
    da heiz ich den Ofen auch den ganzen Tag :-)
    Ganz liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
  2. viel wärme bringt der ofen und die gute kürbis-suppe ! danke für dein Rezept ;)

    AntwortenLöschen