Donnerstag, 23. Oktober 2014

Krautkipferl



Die Kipferl bestehen aus einem ganz einfachen Germteig (wie ich ihn auch für Pizza und Stockbrot verwende):                                                                  
1/2 Kilo Weizenmehl (glatt)                       
etwas Salz,                                                    
etwas Zucker (circa ein Teelöfferl)               
etwas Olivenöl
circa 1/4 Liter warmes Wasser
1 Würferl Frischhefe

Für die Kipferlfüllung:
2-3 handvoll fein geschnittenes Weißkraut
etwas Olivenöl
etwas Weißweinessig
etwas Salz und Paprikapulver (edelsüß) zum Würzen

Hefe mit etwas warmes Wasser und Zucker auflösen, dann mit den restlichen Zutaten vermischen
und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Germteig circa eine halbe Stunde gehen lassen.

Inzwischen das geschnittene Kraut mit Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen lassen, mit etwas Weißweinessig ablöschen und mit Paprikapulver und Salz würzen.
 
Denn Teig anschließend ausrollen und in Dreiecke schneiden, mit Kraut füllen und zu einem Kipferl rollen.
Die Krautkipferl im Backrohr goldbraun backen.
Lecker zu den Kipferl schmeckt ein Sauerrahmdip!


Kommentare:

  1. Halloooooo Petra,
    ich bin wieder daaa und hab dich natürlich schon zur Blog Liste hinzugefügt.
    Ist doch klar.

    So ein Kipferl von dir hätte ich jetzta auch geeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeerne :-)

    Herzensgrüße
    und bis bald :-)
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    das Rezept muss ich mir mal merken, gerade gestern habe ich Gemüsetaschen zum Aufbacken im Ofen gehabt, und eigentlich schmecken die gar nicht.
    Und jetzt seh ich ein Rezept dazu, selber machen ist die Devise!
    Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen, o weiah...

    ich wünsch noch einen schönen Sonntag

    die Siggi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Siggi,
    also ich kann deinen Kommentar gur sichtbar lesen:)
    Ja du hast recht, man könnte aus den Kipferl genauso gut Taschen mit Gemüse machen.
    Der Teig ist wirklich sehr einfach zubereitet...
    ...dir auch noch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen