Dienstag, 24. April 2012

Was ist das?



                                "Kommt ein Frogel geflogen...." oder wie war das nochmal :)

Dieser "Schnappschuss" entstand schon letzten Sommer. Ein  kleiner, ständig bei uns im Garten wohnender und nächtlich nicht zu überhörender, Laubfrosch hatte es sich im ersten Stockwerk unseres Bienenhotels im Nistkasten gemütlich gemacht.
Heuer wir er wohl Pech haben, denn seit ein paar Tagen ist ein Kohlmeisenpärchen eingezogen.


Montag, 23. April 2012

Spaghetti mit Löwenzahnsauce


Zutaten: (für vier Personen)
                       500g Spaghetti- Nudeln
                       6 Hände voll Löwenzahnknospen  (noch an der Blattrosette sitzend)
                       1 Hand voll junge, feine Löwenzahnblätter
                       2 EL Butter
                       3 EL Olivenöl
                       1 große Zwiebel
                       3 EL Mehl
                       1 Flasche Rama Cremefine (oder Obers)
                       1 Kaffeehäferl Milch
                       100g Parmesan
                       Zitronensaft, Zucker, Salz, Pfeffer, Muskat
Zubereitung: Gewürfelte Zwiebel in Öl mit TL Zucker glasig dünsten. Löwenzahnknospen etwas putzen  und waschen und zu den Zwiebeln geben, leicht anbraten und mitdünsten lassen. Mit wenig Mehl stauben und mit Milch (Spezialtipp: mit Weißwein!) ablöschen.
Rama Cremefine mit Schneebesen einrühren und mitkochen bzw. reduzieren lassen.
Die Löwenzahnbltter fein schneiden und in die Sauce unterrühren.
Parmesan reiben und dazu geben und kurz einköcheln lassen. (Achtung, dass nichts anbrennt!)
Zum Schluss noch mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Nudeln in Salzwasser "Al dente" kochen und mit der Sauce servieren.
(Ideal zum Servieren eignen sich die gelben Blütenblätter und jungen Blätter des Löwenzahn)
          

Sonntag, 22. April 2012

Aprilwochenende


Tarnung ist Alles ;)
Am Samstag waren wir (nach längerer Pause)
Bogenschießen im Laudachthal.
Der Pacours liegt in einem lichten Buchenwädchen
direkt an der Laudach. Zur Zeit wird dieser von einem zarten Bärlauchduft umhüllt.
Ja und heute haben wir unseren neuen
 "Weber" Kugelgriller (diese Werbung muss jetzt ausnahmsweise sein!) eingeweiht.
Ich habe ihn vor zwei Wochen bei der Welser Messe:"Blühendes Österreich" gewonnen...
juhu :)
....übrigens mein erster Gewinn bei einem Preisausschreiben :)
Natürlich kam auch die Nachspeise vom Grill....
gegrillte Bananen mit Vanilleeis,Löwenzahnhonig und
Gundermannblüten (Sündhaft lecker!!!)





 PS.: Ach ja und noch was: Heute ist ein Luftballon samt Kärtchen mit Adresse, aus Berchtesgarden
bei uns im Garten gelandet.....

Freitag, 20. April 2012

Löwenzahnoliven


                                    Löwenzahnoliven
                                           Ja, schon richtig gelesen...Löwenzahnoliven!
                               Für die "falschen" Oliven erntet man  Löwenzahnknospen
        (Knospen die noch ganz tief an der Blattrosette sitzen) und legt sie für ein paar Tage
     (am besten abgedeckt im Kühlschrank) in eine Salzlauge. Danach die Knospen waschen, 
     abtropfen und etwas trocknen lassen. Die Löwenzahnknospen werden in Schraubgläser
                                           gefüllt und vollständig mit Olivenöl bedeckt. 

                                                   Viel Spaß beim Experimentieren!

Mittwoch, 18. April 2012

Rezept für Löwenzahnhonig



                                                    Lecker....Löwenzahnhonig
Laurenz und Anna haben heute fleißig Löwenzahnblüten gesammelt und geduldig die gelben Blüten vom restlichen Grün getrennt.(... ergibt: vier braun gefleckte Kinderhände!)...und gemeinsam haben wir daraus leckeren Honig gekocht ..jetzt muss er noch auskühlen....hmm, wir freu´n uns aufs morgige Honigbrot :)

Hier das einfache Rezept dazu:    1 Liter ausgezupfte Löwenzahnblüten ( mit dem Grün wirds bitter)
                                                            1/2 Liter Wasser
                                                            Saft einer Bio- Zitrone
                                                            1 Kilo brauner Rohrzucker
Wasser kochen, Blüten und Zitronensaft dazu geben  und circa 10 Minuten schwach köcheln lassen.
Den  Tee dann abseihen  und den Zucker dazu geben.
Das ganze schwach weiterköcheln lassen, bis eine honigähnliche Konsistenz entsteht (Probe, ob der Honig bei erkaltetem Zustand honigartig wird, auf einem kleinen Teller machen!).
Den Honig in Gläser füllen und abkühlen lassen.

Sonntag, 15. April 2012

Kleine Kräuterkunde: Brennnessel


 
In einer Ecke unseres Gartens darf sich die Brennnessel (mit drei N :) ) breit machen.
Ja, sie kann furchtbar auf der Haut brennen, denn ihre feinen Haare wirken bei Bruch wie Nadeln, die den darin enthaltenen Reizstoff (Histamin) in die Haut injiziert... Aua!
Aber die Brennnessel hat auch
viele positive Inhaltsstoffe: Vitamin C, A,   
       Kieselsäure, Kalzium, Magnesium und Eisen. 
Darum wirkt dieses Kraut nicht nur hautreizend sondern auch: leicht abführend, entschlackend, blutreinigend, harntreibend und blutzuckersenkend. 

Verwendung in der Küche:
Junge Brennnesseltriebe eignen sich sehr gut als Beimengung zu verschiedenen Gemüsen und Suppen, schmecken angenehm würzig und runden den Geschmack ab, ohne sich vorzudrängen.  
                                    
Die Brennnessel ist fast überall auf der Welt verbreitet (außer in den Tropen).
Wusstet ihr, dass schon vor tausenden Jahren Stoffe aus der Brennnessel hergestellt wurden (Nesseltuch)?
Und dass man die Wurzel zum Färben von Wolle (wachsgelb) verwendet?
Die Brennnessel dient rund 50 Schmetterlingsarten als Futterpflanze (zb. Admiral, Tagpfauenauge, Kleiner Fuchs). 

Ich meine, es überwiegen viele positive Eigenschaften um der Brennnessel ein kleines Fleckchen im Garten zu überlassen!

Samstag, 7. April 2012

Weiße Ostern!!!

                     Ein kuscheliges (es regnet und es ist kalt draußen...)
              und gemütliches Osterwochenende wünsch
                                     ich euch!
                                         Ps:: Es schneit..weiße Ostern...mal was anderes :)