Freitag, 20. Juli 2012

Kleine Kräuterkunde: Vogelmiere


Ein sehr unscheinbares Kraut, das meist achtlos als Unkraut ausgezupft wird....wenn man genauer hinschaut, kann man ihre wunderschönen, winzig kleinen sternförmige Blüten sehen. Daher auch der lateinische Name: Stellaria media (Stella = Stern)...
                                                        ... die Vogelmiere
 ....das kleine Kräutlein wächst am liebsten in Blumentöpfe und im Gemüsebeet (wo´s unbedingt hingehört und auch keinen wirklich stören sollte ;)) Die Vogelmiere wirkt zwar unscheinbar und zart, dennoch ist sie voller Kraft und wächst sogar unter dem Schnee.
Ihr Name weißt darauf hin, dass sie von Vögel gern gefressen wird. Ihr Geschmack erinnert an den junger Maiskolben. Die Vogelmiere spendiert uns Vitamin C,A und  viele Mineralstoffe  wie Eisen, Kalium, Calcium und Magnesium. Also öfters mal, kleingeschnitten aufs Butterbrot, in Salaten und Aufstrichen genießen!



Ferien...ich komme :) :)                                          

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen